Interner Bereich

   

Neuigkeiten im Turngau Wendelstein

- Überblick: - Gauvorsitz und Fachwarte mit Stand 2022 -

 Vorstandschaft  Name/ Vorname
 Vorsitz  Lex Rainer
 stv. Vorsitz
 Finanzen  N.N. (komm. H.Betzhold)
 Breitensport  Endler Wolfgang
 Kommunikation & 
 Öffentlichkeitsarbei
 Kölz Henriette
 Gaufachwarte
 Kinderturnen  Jung Gabriele
 Jugend & junge Erw.  Kiese Franziska
 Gerätturnen wbl.  Erdmann Ilka
 Gymnastik & Tanz  Kotre Birke
 Show & Vorführung  Kotre Birke
 Fitness & Aerobic  Widl Gitte
 Nordic Walking (W&N)  Hommen Winfried (NW)
 Orientierungslauf  Engler Ralf

  falls Interesse am Protokoll zum Gauturntag 2022 bitte Mail senden
   an >>  PROTOKOLLGAUTURNTAG mit dem Stichwort "Bitte Protokoll zum Gauturntag

 

--> Gerätturnwettkämpfe unter Menü TURNEN/Wettkampfberichte/ 

News zu 05-21/2022: Gauturnmeisterschaft

News zu 05-07/2022: Gaueinstiegswettkampf

 

 

 

 

  • 04/2022 Neue e-Mail-Adressen:

Im Rahmen der BTV-ONLINE-Kommunikation wurden auch neue e-Mailadressen für die einzelnen Turngau und Turnbezirke vergeben. Sie lauten: Vorname.Name@btv-turnen.de

mit Stand 27.04.2022 sind wir fortan erreichbar unter:

 Gauvorsitz

 Rainer.Lex@btv-turnen.de

 Stellvertr. Gauvorsitz

 Wolfgang.Endler@btv-turnen.de

 Schatzmeister

 Heike.Betzhold@btv-turnen.de

 Komm.&Öfftl.arbeit

 Henriette.Koelz@btv-turnen.de

 Kinderturnen

 Gabriele.Jung@btv-turnen.de

 Gerätturnen weiblich

 Ilka.Erdmann@btv-turnen.de

 Fitness und Aerobic

 Gitte.Widl@btv-turnen.de

 *) Orientierungslauf

 Ralf.Engler@btv-turnen.de

 *) Nordic Walking

 Winfried.Hommen@btv-turnen.de

 Gymnastik und Tanz/Dance
 Show & Vorführung

 Birke.Kotre@btv-turnen.de

 

*) noch nicht in Benutzung 

 

<< aus 2021 >>

12/2021 - TSV Vaterstetten - Isolde Scharping verstorben

Artikel des Münchner Merkur vom 10.12.2021
--> NACHRUF: Sie war ein Gesicht des TSV Vaterstetten

"Verein trauert um Ex-Vorsitzende und leidenschaftliche Übungsleiterin Isolde Scharping"

"Bewegung ist alles", war ihr Motto. Noch mit über 90 Jahren motivierte sie als Übungsleiterin beim TSV Vaterstetten (TSVV) vor allem Frauen zur sportlichen Betätigung. Angefangen hatte sie als Trainerin 1965. Jetzt ist Isolde Scharping im Alter von 96 Jahren gestorben.

Foto Isolde Scharping MM 

Sie stammt aus Rumburg im Sudetenland.
Schon als Kind kam sie zum Sport.
Der Hausarzt der Familie habe ihren Eltern empfohlen, das schmächtige und
wenig belastbare Kind in den Sportverein zu stecken.
"damit noch was aus mir wird", erzählte Scharping später gerne mit einem Lachen.

Zunächst war sie von der Leichtathletik fasziniert, der Weitsprung war ihre Paradedisziplin. 
Andere Sportarten kamen hinzu.
Als Jugendliche nahm sie an Wettkämpfen in ganz Deutschland teil.

Geboren am Silvestertag 1924 zog sie 1954 von München nach Vaterstetten.
Sie nahm bald Kontakt mit dem örtlichen TSV auf und war wenig später schon als Übungsleiterin tätig, damals in der erweiterten Turnhalle an der Wendelsteinschule. Sie engagierte sich beim Turnen für Kinder und Jugendliche, in der Leichtathletik, beim Geräteturnen für Damen und in der Damengymnastik. Im Training sei sie oft streng gewesen, erzählen ihre ehemaligen Schützlinge.

Am Herzen lag ihr auch die Vorbereitung zum bayerischen und deutschen Sportabzeichen. Von 1964 bis zu ihrem 70. Geburtstag unterzog sich die Vaterstettenerin stets jedes Jahr selbst erfolgreich dieser Prüfung.

Scharping war seit 1976 Gaujugendwart und Fachwart jugendturnen, sowie seit 1979 Fachwart Geräteturnen im Turngau Wendelstein bis 1985, sowie als Kampfrichterin bei den Deutschen Turnfesten im Einsatz.

Sie engagierte sich auch in der Führung des Vereins, leitete die erste Geschäftsstelle des TSV und war zwei Jahre lang Vorsitzende. Dazu kam soziales Engagement auch in anderen Bereichen. Mit über 90 Jahren war sie immer noch die "Chefin auf der Matte", wie die Ebersberger Zeitung 2015 titelte  leitete mehrere Gymnastikgruppen des TSVV, war mindestens dreimal pro Woche in der Sporthalle aktiv. Mit ruhiger Stimme gab sie Kommandos, im Hintergrund lief leise Musik. Sie machte alle Übungen perfekt vor, während jüngere Teilnehmerinnen so ihre Schwierigkeiten hatten. "Ich turne solange ich lebe", sagte sie damals.

MM-Ersteller: Ian

09/2021 - TSV Erding – ein seniorenfreundlicher Verein

Verleihung des Qualitätssiegels des BTV

Der TSV Erding erhält zum zweiten Mal ein vom Sozialministerium für Familie, Arbeit und Soziales unterstütztes Qualitätssiegel – „Wichtig, im Alltag fit zu sein“.

Seit einigen Jahren engagiert sich der TSV Erding in besonderem Maße in der Arbeit für und mit Senioren. Zum zweiten Mal nach 2017 bekam der TSV nun das Qualitätssiegel als seniorenfreundlicher Verein, das vom bayerischen Staatsministerium für Familie und Soziales unterstützt wird, verliehen. Der Vorsitzende des Turngau Wendelstein,  überreichte die BTV-Auszeichnung im neuen Gerd-Vogt-Sportpark dem neuen TSV-Vorsitzenden Rainer Winter. Auch die zweite Bürgermeisterin, Frau Petra Bauernfeind – selbst Mitglied bei der Turnabteilung des TSV Erding – dankte dem Verein für das Engagement.

Verleihung draussen

Vor der neuen Gerd-Vogt-Halle wurde das Seniorensiegel übergeben:

(im Vordergrund ab 4. von links) Margit Schulte, Sportreferentin Janin Krzizok, Stadtbaumeister Sebastian Henrich, Gauvorsitzender Rainer Lex mit TSV-Vorstand Rainer Winter; drumherum zahlreiche Seniorensportler (Foto: Lea Warmedinger)

Die neue Dreifachturnhalle des Gerd-Vogt-Sportparks ist bestens für den Seniorensport geeignet. Die Turnhalle der Stadt Erding ist barrierefrei und ihre seniorengerechte Ausstattung unterstützt ein Trainingsangebot für eine größere Zahl an Senioren. Aktiv, selbständig und gesund im Alter, dieses Ziel kann mit einem guten Bewegungsangebot gefördert werden. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko zu stürzen. Laut Bundesinitiative für Sturzprävention fallen mehr als ein Drittel der über 65 jährigen mindestens einmal im Jahr. Oft hat dies körperliche und psychische Auswirkungen. Zur Vorbeugung sollten Balance und Kraft trainiert werden, um sich für den Alltag fit zu halten.

Für diese Prävention arbeitet der TSV und insbesondere die Abteilung Turnen eng mit Versicherungen und Ärzten zusammen und erfüllt damit die für die Auszeichnung notwendigen Qualitätskriterien des Bayerischen Turnverbandes. Dies ist besonders dem Engagement von Margit Schulte, Kassiererin der Abteilung Turnen, zu verdanken. Auch über die Vereinsgrenzen hinweg liegt ihr die Fitness im Alter am Herzen. Auch die Organisation der Veranstaltung deren Einladung auch viele Senioren gefolgt sind, hatte Margit Schulte übernommen.

Die Senioren durften sich, geführt vom Sta dtbaumeister Sebastian Henrich, auch ausgiebig die neue Trainingsstätte ansehen und wurden von ihm ausführlich über die Details der Halle informiert. Für diesen neuen Trainingsstandort hat die Abteilung Turnen viele neue Trainings- und Therapiegeräte angeschafft. Mit diesen werden mit Spaß und Freude Muskelkraft und Bewegungssicherheit trainiert.

Es sind alle über 50-jährigen eingeladen, mitzutrainieren, Anmeldung beim TSV Erding unter: Tel. (0171) 374 64 64 oder per E-Mail an schulte.margit@gmx.de

Logo TuGau Wendelstein ohneBTV

 

 

   
© LESS-ALLROUNDER